Google AdWords sind kostenpflichtige Werbeanzeigen auf Google und anderen Websiten.

[Artikel-Update 20.01.2018 ]

Inhalt:

  1. Was ist Google AdWords?
  2. Was sind Keywords?
  3. Werbemethoden / Kampagnentypen bei Google AdWords
  4. Google Suchnetzwerk
  5. Google Displaynetzwerk
  6. Google Shopping
  7. Google Video Anzeigen
  8. Universelle App-Kampagne
  9. Remarketing

Google AdWords

Google AdWords sind Werbeanzeigen direkt bei Google oder im Partnernetzwerk von Google. Daher kannst Du mit Google AdWords gefunden werden, sobald ein potenzieller Kunde nach Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung sucht.

Übersicht Google Suchresultat-Seite

Im Screenshot oben siehst Du, dass die AdWords Anzeigen vor der organischen Suche ausgespielt werden. Aus diesem Grunde werden diese auch recht häufig angeklickt. Zudem erreichst Du so auch eine nicht zu unterschätzende Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit.

Nicht im Bild ersichtlich, ganz unten bei der Suchresultateseite erscheinen nochmals weitere AdWords Anzeigen. Du erkennst die Anzeigen jeweils mit dem kleinen Hinweis „Anzeige“.

Google AdWords Anzeige

Jeder der eine Website hat und diese bewerben möchte kann von Google AdWords profitieren. Dabei werden bei den Anzeigen verschiedene für Dich relevante Keywords / Suchbegriffe hinterlegt. Wenn nun jemand nach diesem Suchbegriff sucht, wird Deine Anzeige angezeigt. (Naja ok, ganz so simpel ist es nicht, aber grundsätzlich ist dies so 🙂 ).

Bei den meisten Werbemethoden entstehen Kosten nur, wenn jemand auf die Anzeige klickt und  somit auf Deine Website gelangt. Für die reine Sichtbarkeit der Anzeige zahlst Du nichts. Fast so wie wenn Du für einen TV-Spot nur zahlen würdest,  wenn danach auch wirklich jemand in Dein Geschäft kommt.

Man darf hierbei nicht vergessen, dass bereits die Sichtbarkeit eine enorme Werbewirkung zeigen kann.

Die Kosten der Werbeanzeigen bestimmst Du selber mit einem monatlichen Budget. Daher hast Du die Kosten stets im Griff und wirst niemals von zu hohen Kosten überrascht.

Was sind Keywords?

Keywords sind Suchbegriffe. Also wenn ich bei der Google Suche „Hundefutter“ eingebe, wäre dies ein Keyword.

Die verschiedenen Werbemethoden / Kampagnentypen bei Google AdWords

Google bietet verschiedene Kampagnentypen an, nennen wir dies mal einfachkeitshalber Werbemethoden. Die bekannteste und meist genutzte Anzeigeart ist das Suchnetzwerk.

Google Suchnetzwerk

Dies sind Textanzeigen, welche auf der Google Suchresultatseite angezeigt werden. Je nach Einstellungen können diese Anzeigen auch bei Partner im Suchnetzwerk angezeigt werden. Diese Partner sind andere Websiten mit Suchfunktionen wie z.B. AOL oder in der Schweiz bekannt bluewin.ch.
Diese Textanzeigen werden oberhalb und unterhalb der „normalen“ organischen Suche angezeigt.

AdWords Anzeigen im Suchnetzwerk

AdWords Anzeigen im Suchnetzwerk

Der Vorteil für diese Anzeigemethode liegt dabei, dass wenn jemand nach einen Suchbegriff „googelt“ meist auch daran interessiert ist. Mit relevanten Keywords können so die Anzeigen einer sehr genauen Zielgruppe angezeigt werden.

Diese Werbemethode eignet sich für fast jeden Websitenbesitzer und wird daher auch am häufigsten verwendet.

Google Displaynetzwerk

Im Displaynetzwerk werden die Anzeigen nicht auf der Google Suchresultatseite angezeigt, sondern bei Partner Websiten oder Apps. Diese Anzeigen können in Textform, als Bild, als Animation oder als Video erstellt werden.

Auf welchen Websiten oder Apps die Anzeigen angezeigt werden sollen, kann auf Wunsch sehr genau eingestellt werden. Daher eine in meinen Augen sehr gelungene Werbeform.

Beispiele von Display Anzeigen. Gekennzeichnet mit AdWords

Beispiele von Display Anzeigen. Gekennzeichnet mit AdWords

Diese Werbemethode eignet sich hervorragend für eine Branding-Kampagne. Also zum Beispiel bei Einführung neuer Produkte.
Anzeigen im Displaynetzwerk werden auch gerne als Ergänzung der Anzeigen im Suchnetzwerk verwendet.

Google Shopping

Shopping Anzeigen sind Anzeigen mit Produktinformationen. Diese Anzeigen eigenen sich ausschliesslich für Besitzer von Online Shops. Die eigenen Produkte können dann bei der Google Suchresultatseite angezeigt werden. Beim Klick auf die Anzeige, wird der Besucher direkt zum jeweiligen Produkt weitergeleitet. Genial!

Beispiel Google Shopping Anzeigen

Beispiel Google Shopping Anzeigen

Video Anzeigen

Wies der Name bereits sagt, sind dies Anzeigen im Video Format und die Plattform hierzu ist Youtube. Daher wird diese Werbemethode auch gerne Youtube Werbung genannt. Übrigends ist dies zur Zeit eine äusserst günstige Werbemethode, da man erst zahlt wenn der Besucher mind. 30 Sekunden das Video angesehen hat. Du hast dies sicherlich auch schon einmal gesehen. Man sieht ein Video auf Youtube an, teilweise erscheint zuerst eine Werbung. Nach 5 Sekunden kann diese übersprungen werden. In diesem Fall würde der Werbetreibende noch nichts bezahlen.
Eine Werbemethode, welche ich jedem an Herz legen kann, der Videos selber erstellt oder das Geld hat um Videos professionell erstellen zu lassen.

Video Anzeige bei Youtube. Zuerst erscheint die Werbung danach das gewünschte Video. Mit „Skip Ad“ oder „Überspringen“ kann die Werbung meist nach 5 Sekunden übersprungen werden.

Video Anzeige bei Youtube. Zuerst erscheint die Werbung danach das gewünschte Video. Mit „Skip Ad“ oder „Überspringen“ kann die Werbung meist nach 5 Sekunden übersprungen werden.

Universelle App-Kampagne

Mit einer App-Kampagne kann eine eigene App beworben werden und zwar bei der Google Suche, bei Google Play, auf Youtube und in andere Apps.
Da ein App beworben wird und keine Website, ist diese Werbemethode nur für Firmen, welche eine eigene App entwickelt haben interessant.

Remarketing

Diese Werbemethode ist kein Kampagnentyp bei Google AdWords. Aber da diese so wirkungsvoll ist gehe ich hier kurz noch darauf ein. Ich nenne Remarketing immer den Verfolgungswahn im Internet 🙂 Kaum war ich auf einer Website und verlasse diese wieder – erscheinen von nun Anzeigen dieser Website. Sehr gut zu beobachten bei Zalando und Co.

Zum Glück kann man aber die Frequenz auch einstellen, damit die Personen nicht unter Verfolgungswahn leiden müssen. Aber Spass beiseite.

Studien haben ergeben, dass ein Websitenbesucher erst nach dem 7. Besuch etwas kaufen – egal ob es sich hier um eine Dienstleistung oder ein Produkt handelt. Diese 7 Besuche sind im Internet schwierig zu erreichen. Denn das nächste Angebot ist buchstäblich nur einen Klick entfernt. Daher versuchen viele Websitenbetreiber die Besucher so schnell wie nur möglich dazu zu bringen sich in den Newsletter einzutragen. Pop-ups erscheinen, man bekommt etwas Gratis usw. Dies ist eine effektive Werbemethode.

Mit Remarketing ist dies auf einer gewissen Art auch möglich. Nur muss der Besucher sich nirgends eintragen. Der Besuch auf der Website genügt. Dabei wird ein Cookie abgespeichert und von nun an können Werbeanzeigen gezielt angezeigt werden. Wie oft diese Anzeige geschaltet werden soll und auf welchen Websiten, kann dabei genau gesteuert werden.

Remarketing = Effektiv und sicherlich für viele Werbetreibende empfehlenswert.

Ich hoffe, dass ich Dir Google AdWords einwenig näher bringen konnte.
Vor allem Anzeigen im Suchnetzwerk sind relativ einfach zu erstellen und bieten eine tolle Werbemethode. Daher kann ich diese wirklich jedem empfehlen.

Viel Erfolg und denk daran – bleib natürlich auch online!
Karin Zeilinger