Keyword Recherche Tipps für Einsteiger

Keyword-Recherche: Tipps für Einsteiger

Eine gezielte Keyword-Recherche ist eine gute Strategie, um die Sichtbarkeit deiner Website zu erhöhen und zielgerichtet Besucher anzuziehen.

Ich vertrete trotzdem auch immer die Meinung, dass, solange du dich auf deine möglichen Kunden konzentrierst und Inhalte wie Blogartikel oder Angebote mit echtem Mehrwert interessant gestaltest, du automatisch gute Keywords einbindest.

Dennoch ist in den meisten Fällen eine Keywords-Recherche wichtig. Sie dient nicht nur dazu, deine Website in den Suchergebnissen von Google besser zu platzieren, sondern kann auch Einblicke in die Bedürfnisse und Wünsche potenzieller Kunden geben.

Für mich ist die Keyword-Recherche daher nicht nur eine Brücke zu Suchmaschinen, sondern auch zu potenziellen Kunden.

Je besser du deine Zielgruppe und deren Bedürfnisse verstehst, desto effektiver und einfacher wird dein Marketing sein.

Die Google-Updates der letzten Jahre bestätigen dies: Google setzt nicht einfach so neue Standards. Bei Google geht es immer darum, den Nutzen für die Anwender zu maximieren.

SEO-Methoden, die früher als MEGA-Geheimtipp galten, können heute kontraproduktiv sein und werden z.T. von Google bestraft. Alle Versuche der Vergangenheit, Google zu „überlisten“, haben heute kaum noch Erfolg.

Mein Rat ist: Konzentriere dich nicht ausschliesslich darauf, bei Google besser gefunden zu werden. Optimiere deine Website mit Blick auf deine potenziellen Kunden. Dieser Ansatz ist langfristig der nachhaltigere Weg.

Bevor du mit einer Keyword-Recherche startest, solltest du dir bewusst sein, was ein Keyword ist und wofür es überhaupt gut ist. Eine Erklärung dazu findest du in meinem Blogartikel zum Thema „Was ist ein Keyword und warum ist es für SEO so wichtig?„.

Aber ich schweife ab.
Wie findest du nun wirklich gute Keywords für deine Website?

1. Brainstorming

Notiere dir alle Keywords bzw. Suchbegriffe, die dir in den Sinn kommen. Überlege, wonach deine potenziellen Kunden suchen könnten. Welche Begriffe sind dir dabei wichtig? Scheue dich nicht, auch Kollegen, Kunden oder Freunde zu befragen. Dieser Austausch kann sehr aufschlussreich sein.

2. IST Situation kennen

Falls du bereits eine Website betreibst, solltest du analysieren, über welche Keywords du schon gefunden wirst. Dies kann dir als Inspiration dienen, um bestehende Keywords zu stärken oder neue Keyword-Ideen zu entwickeln. Die einfachste Methode hierfür bietet die Google Search Console.

Zu finden unter: Google Search Console – Leistung – Suchanfragen

Wenn du dort keine Suchanfragen zu deinem Thema findest, ist es an der Zeit, dies zu ändern.

3. Konkurrenz Analyse

Untersuche, über welche Suchbegriffe deine Konkurrenz gefunden wird. Dies kann dir viele wertvolle Ideen für neue Keywords liefern.

Eine einfache Möglichkeit hierfür bietet das kostenlose Keyword-Tool von Seobility .

Hier kannst du unter Wettbewerbsanalyse, die Keywords von anderen Websites prüfen.

Bei diesem Tool siehst du dann auch das Suchvolumen und den Wettbewerb.

Seobility Wettbewerbsanalyse

4. Nutze ChatGPT

ChatGPT kann dir zwar keine exakte und detaillierte Liste von Keywords erstellen, aber es kann sehr hilfreich sein, um erste Ideen zu sammeln. Hier ist ein Beispiel für einen Prompt, den du individuell anpassen kannst:

ChatGPT Prompt Beispiel:

„Ich habe ein neues Yoga-Studio im Aargau eröffnet. Meine Zielgruppe besteht hauptsächlich aus Frauen über 40, die Rückenprobleme haben.
Bitte erstelle mir eine Liste mit den 20 wichtigsten Keywords zu diesem Thema.“

oder

„Erstelle eine Liste mit 10 beliebten Fragen zum Thema Yoga Studio.“

5. Nutze Keyword Tools

Es gibt eine Vielzahl von kostenlosen und kostenpflichtigen Tools. Weiter unten stelle ich dir 7 kostenlose Tools vor.

6. Keywords sortieren und den Inhaltsseiten zuordnen

Sobald du passende Keywords gefunden hast, sortierst du diese und ordnest sie deinen Seiten zu. Das bedeutet, wenn du beispielsweise für das Yoga-Studio Aargau Keywords identifiziert hast, würdest du etwa alle Keywords zum Thema Kurse zusammenfassen.

Kostenlose Keywords Recherche Tools

Die Wahl des richtigen Tools ist entscheidend, um die effektivsten Keywords für deine Website zu identifizieren. Die nachfolgende Liste stellt nur eine Auswahl dar; es gibt noch zahlreiche weitere nützliche Tools. Um dir den Einstieg zu erleichtern, stelle ich hier einige kostenlose Keyword-Recherche-Tools vor, die dir dabei helfen können, passende Keywords zu finden:

 

Keywords finden mit der Google Suche

Die Autovervollständigung der Google-Suche ist eine einfache Art, um Keywords zu finden. Beginne deine Suche mit einem Basisbegriff, der zu deinem Thema passt. Während du tippst, schlägt Google relevante Suchbegriffe vor, die auf häufigen Suchanfragen basieren.
Diese Vorschläge geben dir Einblick in die beliebtesten und aktuellsten Suchtrends, die mit deinem Ausgangsbegriff in Verbindung stehen.

Google Suche Keywords finden

Keywords Google verwandte Suchanfragen

Um Keywords über die verwandten Suchanfragen von Google zu finden, scrolle nach der Eingabe deines Hauptkeywords in Google bis zum Ende der Suchergebnisseite. Dort findest du den Abschnitt „Ähnliche Suchanfragen“, der eine Liste von Begriffen zeigt, die eng mit deiner ursprünglichen Suche verwandt sind.

Google ähnliche Suchanfragen

Auch die „Weitere Fragen“ können sehr inspirierend sein, unter anderem auch für gute Blogartikel.

Weitere Fragen

Google Trends

Google Trends ist ein mächtiges Werkzeug, um den Trend eines Keywords zu verfolgen sowie den Vergleich zwischen zwei oder mehr Keywords zu ermöglichen.

Es zeigt dir, wie sich das Interesse an einem bestimmten Suchbegriff über die Zeit entwickelt hat, was dir hilft zu erkennen, ob ein Thema an Beliebtheit gewinnt oder verliert.

Zudem kannst du durch den direkten Vergleich von Keywords deren relative Popularität zueinander einschätzen. Diese Einblicke sind besonders wertvoll, um saisonale Schwankungen zu identifizieren oder um zu entscheiden, welche Keywords du aufnehmen solltest.

Google Trends

Google Search Console

Die Google Search Console ist ein geniales Werkzeug, das dir detaillierte Einblicke in die Suchbegriffe bietet, über die Nutzer deine Website finden. Daher IST Situation.

Im Bericht „Leistung“ siehst du, welche Keywords Nutzer in die Suche eingegeben haben, um auf deine Seiten zu stossen. Dieser Bericht zeigt nicht nur die Häufigkeit, mit der deine Seite als Ergebnis angezeigt wurde (Impressionen), sondern auch, wie oft darauf geklickt wurde (Klicks), sowie die durchschnittliche Position deiner Seite in den Suchergebnissen.

Diese Informationen sind besonders wertvoll, um zu erkennen, bei welchen Suchanfragen deine Website bereits gut abschneidet und wo noch Verbesserungspotenzial besteht.

Google Search Console ist ein
unverzichtbares Tool, um nachhaltiges SEO zu betreiben.

Google Search Console Keywords

Google Keyword-Planer

Dieses Tool gehört zwar zu den kostenlosen Angeboten und ist enorm hilfreich, aber um es nutzen zu können, benötigst du ein Google Ads-Konto.
Ohne ein solches Konto hast du keinen Zugang zu diesem Tool.

Die Daten, die du hier erhältst, sind besonders wertvoll. Du findest nicht nur passende Keywords, sondern siehst auch, wie häufig diese gesucht werden und wie gross der Wettbewerb für diese Keywords ist. Je höher der Wettbewerb, desto schwieriger wird es, bei diesen Suchbegriffen gefunden zu werden.

Du kannst neue Keywords entdecken, indem du ein Ausgangs-Keyword eingibst. Du kannst aber auch Keywords, die für deine Website relevant sind (oder auch von anderen Websites), analysieren und sehen, welche Empfehlungen Google hierfür ausspricht.

Google Ads Keyword Planer

Tipp: Seobility Keyword Recherche Tool

Mit diesem Keyword-Tool erhältst du erstmals einen Einblick, wie es wäre, mit professionellen SEO-Tools eine Keyword-Recherche zu betreiben. Du kannst nach Keywords suchen, eine Domain analysieren und, wie oben bereits beschrieben, auch die Keywords deiner Mitbewerber auswerten.

Hier siehst du jeweils das Suchvolumen – also wie oft ein Begriff gesucht wird, den Intent (also die Absicht hinter der Suchanfrage) und den Wettbewerb des Keywords.

Seobility Keywords Recherche

Weitere Tools für kostenlose Keywords-Recherche

Kostenpflichtige SEO & Keywords Tools

Selbstverständlich gibt es auch unzählige kostenpflichtige SEO Tools, hier ist eine Keywords-Recherche in den meisten Fällen genauer und einfacher. Daher, sobald du regelmässig Keyword-Recherche betreibst, lohnt sich in den meisten Fällen die Investition in ein solches Tool.

 

Wie bereits erwähnt, solltest du den Fokus auf deine potenziellen Kunden richten und dich durch die Keyword-Recherche nicht davon abhalten lassen, loszulegen. Dennoch kann eine Keyword-Recherche dabei helfen, die Bedürfnisse der Kunden besser zu verstehen, was in jedem Fall sehr hilfreich und empfehlenswert ist.

Wirke und bewirke – bleib authentisch und hinterlasse Spuren!

Lieber Gruss

Karin

Erstelle in 4 Wochen deine eigene Business-Website

Zögerst du schon lange, um endlich deine neue Website zu erstellen?

Oder weisst du einfach nicht, wie und womit du beginnen sollst?

In diesem Kurs führe ich dich Schritt für Schritt zu einer Website, die perfekt zu dir, deinem Angebot und deinen Kunden passt.

Nächster Start: 8. Juli 2024

Business Starter Website

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielleicht interessiert dich auch…

Was ist ein Keyword und warum ist es für SEO wichtig?

Was ist ein Keyword und warum ist es für SEO wichtig?

Keywords – ein Begriff, der oft fällt, wenn es um den Erfolg von Websites und Blogs geht. Aber was verbirgt sich eigentlich dahinter? Ganz einfach: Keywords sind die Wörter oder Phrasen, die wir in Suchmaschinen wie Google eintippen, wenn wir nach Informationen...

Bloggen: Wie du dein Thema findest

Bloggen: Wie du dein Thema findest

Sobald du mit dem Bloggen starten möchtest, steht zunächst die entscheidende Frage im Raum: Über welches Thema oder welchen Themenbereich sollst du schreiben? Dies ist ein überaus wichtiger Aspekt, denn zielloses Bloggen führt selten zu einer Steigerung der...

5 gute Gründe, weshalb du auch 2024 bloggen solltest

5 gute Gründe, weshalb du auch 2024 bloggen solltest

Es mag auf den ersten Blick so erscheinen, als wäre die Ära des Bloggens in einer Welt voller Social Media und KI-Tools vorüber. Doch entgegen dieser Annahme spielt das Bloggen auch im Jahr 2024 eine zentrale Rolle. Ich bin sogar der Meinung, dass Bloggen zu einem...

Verkaufen lernen – das Gesetz der Anziehung im eigenen Business

Verkaufen lernen – das Gesetz der Anziehung im eigenen Business

Gleich als Erstes: Dieser Artikel wird dir keine klassischen Verkaufsstrategien vermitteln. Ich bin holistische Webdesignerin und keine Verkaufstrainerin 😉 Trotzdem möchte ich dir heute etwas mitgeben: Um ein guter Verkäufer zu sein, solltest du zunächst ein guter...