Google Search Console

Google Search Console – Einrichtung

Die Google Search Console bietet Tools und Berichte, um die Leistung deiner Website zu überwachen. Ausserdem hilft sie dir dabei, mögliche Probleme zu finden und zu lösen.

Ein grosser Vorteil der Search Console ist, dass deine Website schneller von Google indexiert wird. Wenn du eine neue Website oder Seite erstellst, kann es lange dauern, bis Google davon erfährt, manchmal sogar mehrere Monate.

Mit der Search Console kannst du diesen Prozess oftmals beschleunigen.

=

Öffne die Website der Search Console

=

Melde dich mit deinem bestehenden Google Konto an oder eröffne ein neues Konto

(Kleiner Tipp: Verwende für alle Google Dienste wie Analytics, Google Ads, MyBusiness immer dasselbe Login/Konto. So können diese Dienste viel einfacher untereinander verknüpft werden.)

=

Füge deine Website als neue Property hinzu

Achte hier auf die exakte Schreibweise deiner URL!

Rufst du deine Website z.B. mit https://www.lichtweb.ch auf, dann solltest du dies auch so hinzufügen. Mit https und www.

Lautet deine Webadresse https://lichtweb.ch, dann solltest du dies ohne www hinzufügen.

Die Search Console macht hier einen Unterschied. Es kann sonst sein, dass dir später keine Daten und Berichte angezeigt werden.

=

Bestätige die Inhaberschaft

Jetzt musst du lediglich bestätigen, dass die Website tatsächlich dir gehört. Google stellt dafür verschiedene Methoden zur Verfügung.

Wenn du bereits Google Analytics oder den Google Tag Manager verwendest, empfehle ich diese Option. Es ist wichtig, dass du mit demselben Google-Konto angemeldet bist.

Andernfalls rate ich zur Bestätigung über die HTML-Datei. Diese Methode funktioniert immer, daher werde ich sie hier ausführlicher erläutern.

=

Bestätigung mit HTML Datei

Lade dir diese Datei herunter.

Jetzt musst du die heruntergeladene Datei auf deine Website hochladen. Du kannst das entweder mit einer FTP-Software oder direkt über deinen Webhoster tun. Wichtig ist, dass die Datei im Hauptordner deiner WordPress-Installation liegt. Dieser Ordner wird oft als „public_html“ bezeichnet, aber je nach Installation und Webhoster kann er anders heissen. Wenn du unsicher bist, frag deinen Webhoster.

Hier ist ein Beispiel mit dem Bild von der FTP-Software FileZilla. Links siehst du die Bestätigungsdatei auf meinem Computer. Nachdem du sie hochgeladen hast, findest du sie auch auf der rechten Seite, innerhalb meiner WordPress-Installation.

Gehe zurück zur Search Console und bestätige die Inhaberschaft.

Nun ist Google Search Console eingerichtet. In wenigen Tagen findest du hier bereits interessante Berichte und Infos.

Aber als nächster Schritt empfehle ich dir noch die Sitemap hinzuzufügen.

Sitemap hinzufügen

Eine Sitemap ist ein „Inhaltsverzeichnis“ deiner Website. Übermittelst du diese an Google, kann Google schneller alle Seiten und Unterseiten deiner Website finden bzw. indexieren.

Je nach Websoftware ist diese Sitemap unterschiedlich zu finden. Bei WordPress empfehle ich das Plugin Yoast SEO  zu verwenden. Hast du dieses Plugin installiert, dann hast du auch eine saubere Sitemap, welche du hinzufügen kannst.

Yoast SEO Sitemap

Die Sitemap Einstellungen findest du bei Yoast SEO – Allgemein – Funktionen

Die Sitemap selber findest Du immer unter dem Link

https://www.DeineWebsite.ch/sitemap_index.xml

Genau dies brauchen wir nun bei der Search Console.

Gehe bei der Search Console auf Sitemap und füge sitemap_index.xml hinzu.

Gratuliere Du hast nun die Google Search Console inkl. die Sitemap erfolgreich eingerichtet.

Zwei Funktionen der Search Console

Zwei Möglichkeiten möchte ich dir noch vorstellen.

=

Leistung

Hier findest du eine Übersicht, z.B. wie viele Klicks du von Google zu deiner Website erhalten hast. Aber auch, mit welchen Suchbegriffen du gut oder weniger gut gefunden wirst. Ein wenig wie Google Analytics. Nur viel vereinfachter und übersichtlicher.

=

URL Prüfung

Tolle Möglichkeit. Hier kannst du eine bestimmte Inhaltsseite deiner Website von Google „prüfen“ lassen. Z.B wird diese Inhaltsseite überhaupt von Google indexiert? Beim Punkt Abdeckung siehst du auch, wann das letzte Mal diese Seite „gecrawlt“ wurde.

Hast du diese Seite völlig überarbeitet, kannst du hier auch eine neue Indexierung beantragen. Absolut wertvoll 😉

Wünsche dir viele Erkenntnisse mit der Google Search Console…

… und denk daran, bleib natürlich auch online!

Lieber Gruss

Karin

P.s die Google Search Console hies früher Webmaster Tool und wird auch heute noch öfters so genannt.

Erstelle in 4 Wochen deine eigene Business-Website

Zögerst du schon lange, um endlich deine neue Website zu erstellen?

Oder weisst du einfach nicht, wie und womit du beginnen sollst?

In diesem Kurs führe ich dich Schritt für Schritt zu einer Website, die perfekt zu dir, deinem Angebot und deinen Kunden passt.

Nächster Start: 8. Juli 2024

Business Starter Website

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vielleicht interessiert dich auch…

Keyword-Recherche: Tipps für Einsteiger

Keyword-Recherche: Tipps für Einsteiger

Eine gezielte Keyword-Recherche ist eine gute Strategie, um die Sichtbarkeit deiner Website zu erhöhen und zielgerichtet Besucher anzuziehen. Ich vertrete trotzdem auch immer die Meinung, dass, solange du dich auf deine möglichen Kunden konzentrierst und Inhalte wie...

Was ist ein Keyword und warum ist es für SEO wichtig?

Was ist ein Keyword und warum ist es für SEO wichtig?

Keywords – ein Begriff, der oft fällt, wenn es um den Erfolg von Websites und Blogs geht. Aber was verbirgt sich eigentlich dahinter? Ganz einfach: Keywords sind die Wörter oder Phrasen, die wir in Suchmaschinen wie Google eintippen, wenn wir nach Informationen...

Bloggen: Wie du dein Thema findest

Bloggen: Wie du dein Thema findest

Sobald du mit dem Bloggen starten möchtest, steht zunächst die entscheidende Frage im Raum: Über welches Thema oder welchen Themenbereich sollst du schreiben? Dies ist ein überaus wichtiger Aspekt, denn zielloses Bloggen führt selten zu einer Steigerung der...

5 gute Gründe, weshalb du auch 2024 bloggen solltest

5 gute Gründe, weshalb du auch 2024 bloggen solltest

Es mag auf den ersten Blick so erscheinen, als wäre die Ära des Bloggens in einer Welt voller Social Media und KI-Tools vorüber. Doch entgegen dieser Annahme spielt das Bloggen auch im Jahr 2024 eine zentrale Rolle. Ich bin sogar der Meinung, dass Bloggen zu einem...